Partner

Natural History Museum, London

Wildlife Photographer of the Year

Das Naturhistorische Museum Basel zeigt vom 1.12.2017 bis 3.6.2018 exklusiv in der Schweiz die besten Naturfotografien des Jahres 2017. Atemberaubende Landschaften, überraschende Tierporträts und dramatische Naturschauspiele lassen Sie eintauchen in die Schönheiten und den Zauber der Natur.
In diesem Jahr ist die Wahl der Jury als Handlungsaufruf zu sehen, als Appell, gemeinsam die fortschreitende Zerstörung der Natur aufzuhalten.

'Wildlife Photographer of the Year' gehört zum weltweit grössten und prestigeträchtigsten Wettbewerb für Naturfotografie. Die Bilder setzen jedes Jahr neue Massstäbe, an denen sich die Tier- und Naturfotografie misst.

Aus mehr als 48'000 Eingängen aus 92 Ländern haben sechs Jurymitglieder 100 Fotografien und zwei Gesamtsieger ausgewählt. Jedes einzelne Bild ist eine einmalige Hommage an die Pracht, die Vielfalt und die Zerbrechlichkeit des Lebens auf unserem Planeten. Der Wettbewerb baut auf dem Natur- und Tierschutzgedanken auf und verfolgt das Ziel, die Natur zu erleben, ihre Schönheiten zu entdecken und ein Bewusstsein für ihre Verwundbarkeit und Verletzlichkeit zu erlangen.

Wettbewerb

Seit seiner Einführung im Jahr 1965 ist dieser Wettbewerb noch immer eine Meisterdisziplin für exzellente, authentische Fotografie. Der Wettbewerb steht für wahrheitsgetreue Darstellungen der Natur ohne übermässige Bearbeitung, mit einem absoluten Respekt für die Tiere und ihren Lebensraum.

Der Wettbewerb wird vom Natural History Museum ausgerichtet. Alle Einsendungen werden anonym von einer Jury beurteilt und unter Einhaltung ethischer Anforderungen kritisch bewertet. Während des Auswahlprozesses werden die originalen Dateien aus den Kameras genauestens überprüft, um sicherzustellen, dass die strengen Regeln eingehalten wurden.

Nach zwei Runden der Beurteilung werden die letzten 100 Bilder ausgewählt und für jede Kategorie wird ein Preisträger ernannt. Die Gesamttitelträger sind zwei herausragende Bilder aus der Kategorie der preisgekrönten Fotos, die denkwürdigsten und auffälligsten.

Unterstützung

Wir danken für die freundliche Unterstützung:

Abteilung Kultur Kanton Basel-Stadt
Ulrich und Klara Huber-Reber-Stiftung
Gremper AG

Die Stiftung zur Förderung des NMB ermöglicht die Ausstellung mit einem zweckgebundenen Beitrag der Sulger-Stiftung.

Impressum

Die Sonderausstellung Wildlife Photographer of the Year wird
vom Natural History Museum, London, produziert.
In Basel wird die Sonderausstellung den räumlichen Gegebenheiten des Museums angepasst.

Umsetzung für das Naturhistorische Museum Basel
Team Naturhistorisches Museum Basel

Szenografie
EMYL GmbH

Grafik Drucksachen und Ausstellungstexte
Schärer de Carli

Events

30. Nov.

Sonderausstellung 'Wildlife Photographer of the Year'

Öffentliche Vernissage 18.30 Eintritt frei

Das Naturhistorische Museum Basel zeigt die 100 besten Naturfotografien des Jahres 2017. Atemberaubende Landschaften, überraschende Tierporträts und dramatische Naturschauspiele lassen die Besucher eintauchen in die Schönheiten und den Zauber der Natur.

Die feierliche Eröffnung findet in der Aula des Museums statt. Es sprechen:
Elisabeth Ackermann, Regierungspräsidentin Basel-Stadt, Basil Thüring, Direktor a.i., Naturhistorisches Museum Basel und Anna Pevzner, Projektleiterin Ausstellungen, Naturhistorisches Museum Basel

03. Dez.

Sonderausstellung Wildlife Photographer of the Year

Sonntagsführung 14.00 – 15.00 Eintritt Sonderausstellung

03. Dez.

Moment, da war doch noch was

Familienrundgang durch die Sonderausstellung Wildlife Photographer of the Year 15.30 – 16.30 Eintritt Sonderausstellung

Jede Fotografie ist eine Momentaufnahmen. Uns interessiert jedoch auch, was vorher und nachher passiert ist. Wir suchen nach Bildern, die Tiere in Aktion zeigen und fragen uns, was wohl geschehen ist, bevor der Fotograf den Auslöseknopf gedrückt hat und wie das Fotoshooting zu Ende ging. Die fotografierten Augenblicke ermuntern uns, der Fantasie freien Lauf zu lassen. Der spielerische Rundgang macht den Ausstellungsbesuch zu einem kurzweiligen Erlebnis für die ganze Familie.