Audio-Installation

Zu Gast im Museum
25.09. – 29.11.2020

Eintrittspreise

Audio-Installation inkl. Dauerausstellungen
Erwachsene: CHF 7.–
Jugendliche/Studierende: CHF 5.–
Kinder (unter 13 J.): Eintritt frei

Freier Eintritt mit dem MUSEUMS-PASS-MUSÉES,
dem Schweizer Museumspass und der Raiffeisencard

L/Imitation of Life

Die Theatermacher*innen Alisa M. Hecke und Julian Rauter erforschen die Faszination der Tierpräparation und betrachten sie als eine Kulturpraxis, die versucht, sich dem Verfall und dem Vergessen zu widersetzen. Auf Basis von Interviews mit Tierpräparator*innen im Bereich der Museums-, Jagd- und Haustierpräparation präsentieren sie zu diesem Thema zwei künstlerische Formate in der Region Basel. Einer der beteiligten Profis ist unser Leiter Präparatorium, Alwin Probst.

L/IMITATION OF LIFE > Naturhistorisches Museum Basel
Tierpräparate sind Ausdruck eines Zeitgeistes. In ihnen spiegelt sich das jeweilige menschliche Verhältnis zu den Tieren. Diese Audio-Installation wirft eine neue Perspektive auf die bestehende Sammlung des Museums. In O-Tönen kommen diejenigen zu Wort, die massgeblich die Wahrnehmung der Museumsbesuchenden prägen: Privat-philosophische Reflektionen von Tierpräparator*innen über Inszenierungsstrategien und eigene ästhetische Präferenzen der Präparation geben Einblick in die verborgenen Ordnungen des Museums.

THE BIG SLEEP > Theater Roxy Birsfelden
Der Tod ist die Voraussetzung der Taxidermie und doch ahmen Tierpräparate Lebendigkeit nach. In ihrer Theaterperformance reflektieren drei Performer*innen über den menschlichen Umgang mit Verlust und darüber, wie (un-)belebte Körper Erinnerungen und Erzählungen transportieren. Es entsteht eine humorvolle Collage aus Bildern und Interviews, in der Leben betrachtet und erinnert wird. Eine Untersuchung der Intimität zwischen Tod und dem Widerschein von Leben, von Handwerk und Metaphysik.

Aufführungen im Theater ROXY Birsfelden, 5. und 6. November 2020, 20 Uhr. Am zweiten Abend findet im Anschluss an die Vorstellungein ein Publikumsgespräch mit Co-Direktor Basil Thüring und Präparator Alwin Probst aus dem Naturhistorischen Museum Basel sowie den Künstler*innen statt. Weitere Infos unter www.theater-roxy.ch.

05. Nov.

The Big Sleep

Performance im Theater Roxy Birsfelden 20.00 Infos und Tickets unter www.theater-roxy.ch

Die Theatermacher*innen Alisa M. Hecke und Julian Rauter erforschen die Faszination der Tierpräparation und betrachten sie als eine Kulturpraxis, die versucht, sich dem Verfall und dem Vergessen zu widersetzen. Auf Basis von Interviews mit Tierpräparator*innen im Bereich der Museums-, Jagd- und Haustierpräparation präsentieren sie zu diesem Thema zwei künstlerische Formate in der Region Basel: Die Audioinstallation L/IMITATION OF LIFE im Naturhistorischen Museum Basel und die Theaterperformance THE BIG SLEEP im ROXY Birsfelden.

THE BIG SLEEP
Am 5. und 6. November findet um 20 Uhr die Performance 'The Big Sleep' im Theater Roxy Birsfelden statt. Sie thematisiert die Frage, wie (un-)belebte Körper – Darsteller*innen und Tierpräparate – Erinnerungen und Erzählungen transportieren und Zeit einfrieren.
Am zweiten Abend findet im Anschluss an die Aufführung eine Podiumsdiskussion mit unserem Co-Direktor, Basil Thüring, unserem  Leiter Präparatorium, Alwin Probst, und den Künstler*innen statt.

06. Nov.

The Big Sleep

Performance im Theater Roxy Birsfelden 20.00, anschliessend Podiumsdiskussion Infos und Tickets unter www.theater-roxy.ch

Die Theatermacher*innen Alisa M. Hecke und Julian Rauter erforschen die Faszination der Tierpräparation und betrachten sie als eine Kulturpraxis, die versucht, sich dem Verfall und dem Vergessen zu widersetzen. Auf Basis von Interviews mit Tierpräparator*innen im Bereich der Museums-, Jagd- und Haustierpräparation präsentieren sie zu diesem Thema zwei künstlerische Formate in der Region Basel: Die Audioinstallation L/IMITATION OF LIFE im Naturhistorischen Museum Basel und die Theaterperformance THE BIG SLEEP im ROXY Birsfelden.

THE BIG SLEEP
Am 5. und 6. November findet um 20 Uhr die Performance 'The Big Sleep' im Theater Roxy Birsfelden statt. Sie thematisiert die Frage, wie (un-)belebte Körper – Darsteller*innen und Tierpräparate – Erinnerungen und Erzählungen transportieren und Zeit einfrieren.
Am zweiten Abend findet im Anschluss an die Aufführung eine Podiumsdiskussion mit unserem Co-Direktor, Basil Thüring, unserem  Leiter Präparatorium, Alwin Probst, und den Künstler*innen statt.