Daten

29.3. – 30.6.2019

Privatführungen

Der Fotograf Michel Roggo führt persönlich durch die Ausstellung.

Sprachen: DE, EN, FR
Dauer: 1h
Kosten: CHF 310.- während den Öffnungszeiten, CHF 510.- ausserhalb der Öffnungszeiten
Kontakt: Tel. +41 61 266 55 95, renate.mueller@bs.ch

Eintrittspreise

Sonderausstellung 'AQUA'
(inkl. Dauerausstellungen)

Erwachsene: CHF 10.–
Jugendliche/Studierende: CHF 7.–
Kinder (unter 13 J.): Eintritt frei

Freier Eintritt mit dem MUSEUMS-PASS-MUSÉES,
dem Schweizer Museumspass und der Raiffeisencard


Bären und Krokodile, tropische Feuchtgebiete und kristallklare Gletscherseen, farbenfrohe Lagunen und fischreiche Flüsse: Dies ist eine kleine Auswahl der zahlreichen Motive, die der Freiburger Fotograf Michel Roggo mit seiner Kamera festgehalten hat.

Die Ausstellung  AQUA – Fotografien von Michel Roggo zeigt eindrückliche Wasserlandschaften in ihrer lichtdurchfluteten Schönheit und schafft Einblicke in eine oft exotische Tier- und Pflanzenwelt. Diese Reise rund um den Globus lässt Sie staunen – über die Schönheit des Gornergletschers und der Verzasca ebenso wie über jene des Baikalsees oder der Iguazú-Wasserfälle.

Michel Roggo ist ein international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Spezialist für Fotografie im Süsswasser. Im Jahr 2010 startete er sein ehrgeiziges 'Freshwater Project', um auf die bedrohten aquatischen Lebensräume aufmerksam zu machen. Nach sieben Jahren und 40 fotografierten Gewässern schloss Michel Roggo das Projekt im Jahr 2017 ab.

Rund 900 Fotografien sowie Making-Of-Filme dokumentieren die meist langen und abenteuerlichen Expeditionen, welche Michel Roggo im Rahmen seines 'Freshwater Project' unternommen hat.

02. Mai.

Vortrag des Fotografen Michel Roggo

18.30 – 19.30 Eintritt frei

Michel Roggo ist ein international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Spezialist für Fotografie im Süsswasser. Im Jahr 2010 startete er sein ehrgeiziges 'Freshwater Project', um auf die bedrohten aquatischen Lebensräume aufmerksam zu machen. Die dabei entstandenen Bilder sind in unserer Sonderausstellung 'AQUA – Fotografien von Michel Roggo' (29.03.-30.06.2019) zu sehen.

In seinem Vortrag berichtet Michel Roggo von den meist langen und abenteuerlichen Expeditionen, die er im Rahmen seines 'Freshwater Project' unternommen hat.

12. Mai.

Sonntagsführung mit Michel Roggo durch die Sonderausstellung 'AQUA'

14.00 – 15.00 Eintritt Sonderausstellung

Bären und Krokodile, tropische Feuchtgebiete und kristallklare Gletscherseen, farbenfrohe Lagunen und fischreiche Flüsse: Dies ist eine kleine Auswahl der zahlreichen Motive, die der Freiburger Fotograf Michel Roggo mit seiner Kamera festgehalten hat.

Die Ausstellung  AQUA – Fotografien von Michel Roggo zeigt eindrückliche Wasserlandschaften in ihrer lichtdurchfluteten Schönheit und schafft Einblicke in eine oft exotische Tier- und Pflanzenwelt. Diese Reise rund um den Globus lässt Sie staunen – über die Schönheit des Gornergletschers und der Verzasca ebenso wie über jene des Baikalsees oder der Iguazú-Wasserfälle.

Michel Roggo ist ein international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Spezialist für Fotografie im Süsswasser. Im Jahr 2010 startete er sein ehrgeiziges 'Freshwater Project', um auf die bedrohten aquatischen Lebensräume aufmerksam zu machen. Nach sieben Jahren und 40 fotografierten Gewässern schloss Michel Roggo das Projekt im Jahr 2017 ab.

06. Jun.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Die Suche nach dem aquatischen Garten Eden'

Michel Roggo, Fotograf, The Freshwater Project 18.30 – 19.30 Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Im Vortrag vom 6. Juni berichtet Michel Roggo von Flussdelfinen und Krokodilen, versunkenen Regenwäldern und eisigen Gletscherseen – denn all das und noch viel mehr hatte der Schweizer Fotograf die letzten sieben Jahre vor seiner Kamera, oft auch unter Wasser. Er zeigt die Bilder dieser atemberaubend schönen Naturlandschaften, doch geht es auch um Begegnungen mit Menschen und Tieren.

Michel Roggo ist ein international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Spezialist für Fotografie im Süsswasser. Im Jahr 2010 startete er sein ehrgeiziges 'Freshwater Project', um auf die bedrohten aquatischen Lebensräume aufmerksam zu machen. Die dabei entstandenen Bilder sind in unserer Sonderausstellung 'AQUA – Fotografien von Michel Roggo' (29.03.-30.06.2019) zu sehen.

12. Jun.

Mittwoch-Matinee: Süsswasser-Welten mit Michel Roggo

Führung mit dem Fotografen durch die Ausstellung AQUA 10.00 – 12.00 CHF 10.-

Der preisgekrönte, international bekannte Freiburger Fotograf Michel Roggo sucht und findet seine Bilder unter Wasser. Für sein ehrgeiziges „Freshwater Project“ hat er während sieben Jahren zahlreiche Expeditionen rund um die Welt unternommen und dabei die vierzig wichtigsten Süsswassertypen in beeindruckenden Fotografien festgehalten. In einem spannenden Rundgang durch die AQUA-Ausstellung wird Michel Roggo von seinen Abenteuern und seiner ungewöhnlichen Arbeitsweise berichten.

AQUA ist eine Ausstellung des Naturhistorischen Museums Freiburg.

16. Jun.

Sonntagsführung mit Michel Roggo durch die Sonderausstellung 'AQUA'

14.00 – 15.00 Eintritt Sonderausstellung

Bären und Krokodile, tropische Feuchtgebiete und kristallklare Gletscherseen, farbenfrohe Lagunen und fischreiche Flüsse: Dies ist eine kleine Auswahl der zahlreichen Motive, die der Freiburger Fotograf Michel Roggo mit seiner Kamera festgehalten hat.

Die Ausstellung  AQUA – Fotografien von Michel Roggo zeigt eindrückliche Wasserlandschaften in ihrer lichtdurchfluteten Schönheit und schafft Einblicke in eine oft exotische Tier- und Pflanzenwelt. Diese Reise rund um den Globus lässt Sie staunen – über die Schönheit des Gornergletschers und der Verzasca ebenso wie über jene des Baikalsees oder der Iguazú-Wasserfälle.

Michel Roggo ist ein international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter Spezialist für Fotografie im Süsswasser. Im Jahr 2010 startete er sein ehrgeiziges 'Freshwater Project', um auf die bedrohten aquatischen Lebensräume aufmerksam zu machen. Nach sieben Jahren und 40 fotografierten Gewässern schloss Michel Roggo das Projekt im Jahr 2017 ab.