verlängert bis 30. Juni 2019

Ohren sind einmalig. Wie ein Fingerabdruck gehört unser Ohr unverwechselbar zu uns. Angeschaut haben wir unsere Ohren wohl schon einige Male. Aber wer kann schon von sich behaupten, schon einmal im Innern eines Ohres gewesen zu sein? Auf einem einmaligen Erlebnisrundgang im Museum machen wir dies möglich.

Ohren können viel mehr als Hören. Was wir vom Ohr sehen, das Aussenohr, ist gewissermassen nur die Spitze des Eisbergs, denn im Innern des Ohres geht es richtig zur Sache. Da gibt es das Mittelohr, das uns als Kinder so häufig Schmerzen verursacht oder das Innenohr, wo der Gleichgewichtssinn sitzt.

In dieser erlebnisreichen Familienausstellung werden Jung und Alt staunen, wie ein Ohr bei Mensch und Tier aufgebaut ist, wie Wirbeltiere hören, wie sie Töne produzieren oder wie sich das Ohr im Laufe der Zeit entwickelt hat. Wir erklären, warum beim Tauchen Druck im Ohr entsteht, was das Ohr mit Schwindel zu tun hat oder was passiert, wenn die kleinsten Knochen des Körpers – Hammer, Steigbügel und Amboss – nicht so zusammenwirken, wie sie sollten.

Für einmal ist das Ziel Ihrer Reise nicht weit weg, sondern ganz nah, im Innern des Körpers. Auf dem Rundgang kann ausprobiert, erraten, kreiert und getestet werden. Raumhohe, begehbare Modelle lassen Sie immer tiefer eintauchen in das Organ, das auch umschrieben wird als der Weg zum Herzen.

Der exklusive Club zur Sonderausstellung

Kinder und Jugendliche als Clubmitglieder

Jugendliche und Kinder von 11 bis 16 Jahren helfen aktiv im Rahmenprogramm zur Ausstellung mit. An mehreren Anlässen übernehmen sie eine wichtige Rolle, schauspielern und treten als Models in Videoclippings auf, helfen an der Vernissage mit, gestalten einen Raum für Veranstaltungen und bilden sich zu Expertinnen und Experten in Sachen Ohr aus, um dann Kinder und ihre Begleitpersonen durch die Ausstellung zu führen.

21. Apr.

Sonntagsführung durch die Sonderausstellung 'Unterwegs im Ohr'

11.00 – 12.00 Eintritt Sonderausstellung

Ohren sind einmalig. Wie ein Fingerabdruck gehören sie unverwechselbar zu uns. Angeschaut haben wir unsere Ohren wohl schon einige Male. Aber wer kann schon von sich behaupten, schon einmal im Innern eines Ohres herumspaziert zu sein? In unserer Sonderausstellung 'Unterwegs im Ohr' machen wir dies möglich. Die interaktive Familienausstellung lädt Kinder und Erwachsene ein, sich auf eine abenteuerliche Reise durchs Ohr zu machen, vom Aussen- ins Mittelohr zu steigen und von dort aus weiter ins Innenohr vorzudringen. An allerlei Stationen, an denen etwas angefasst und ausprobiert werden darf, können Jung und Alt staunen, wie das Ohr bei den Menschen und anderen Säugetieren aufgebaut ist, wie Wirbeltiere hören oder Töne produzieren. Wer wissen möchte, wie sich das Ohr der Säugetiere entwickelt hat, warum beim Tauchen Druck im Ohr entsteht und was passiert, wenn die kleinsten Knochen des Körpers – Hammer, Amboss und Steigbügel – nicht so zusammenarbeiten, wie sie sollten, findet auf dem Erlebnisrundgang die Antworten dazu. Wir wünschen viel Spass auf der Reise durch das Innere des Organs, das auch umschrieben wird als der Weg zum Herzen.

21. Apr.

Familienrundgang durch die Sonderausstellung 'Unterwegs im Ohr'

14.00 – 15.00 Eintritt Sonderausstellung

Kinder und Familien sind herzlich eingeladen, mit uns auf einen Rundgang durch die Ausstellung zu gehen und dabei einiges zu hören, was ihnen sonst mit Sicherheit entgangen wäre.

25. Apr.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Spaziergang durch das menschliche Ohr aus Sicht des Ingenieurs'

PD Dr. Christof Stieger, Leiter Audiologie, Universitätsspital Basel 18.30 – 19.30 Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Im Referat vom 25. April 2019 werden einzelne Funktionen des Ohres aus Ingenieursicht beleuchtet und auch die Funktionsweise eines Hörimplantates erklärt. Bei einem Vortrag zum menschlichen Ohr erwartet man als zuhörende Person wahrscheinlich eher einen Arzt als einen Ingenieur als Sprecher. Doch die Ingenieure und Wissenschaftler haben das Ohr unterdessen so gut verstanden, dass für gehörlose Patienten Hörimplantate entwickeln konnten. Damit ist das menschliche Ohr das einzige Sinnesorgan, für welches ein technischer Ersatz existiert.

26. Apr.

Fledermausexkursion im Rahmen der Sonderausstellung 'Unterwegs im Ohr'

Kosten CHF 10.- Beschränkte Platzzahl, Anmeldung unter: +41 61 266 55 00, nmb@bs.ch Diese Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt.

Von einer Fachperson erfahren Sie, wie sich Fledermäuse auf ihrem Flug durch die Dunkelheit orientieren und warum sie so grosse Ohren haben. Lassen Sie sich ein auf dieses nächtliche Abenteuer.

27. Apr.

Visite guidée en français dans l’exposition ‘Entrez dans l'oreille’

14.00 – 15.00 Tarif de l'exposition

Lors de cette exposition temporaire, les enfants, tout comme les adultes, pourront s'émerveiller du monde de l'oreille, de l'ouïe des vertébrés, de la manière dont les animaux émettent des sons, et de l'évolution de l'oreille au cours du temps. Vous vous promènerez dans de gigantesques maquettes d'oreille, de canaux semi-circulaires et de la cochlée qui rendent le monde de l'oreille palpable, au vrai sens du terme.