Mediencorner

Medienmitteilungen

25. Jan 2018

Barfüssermumie zweifelsfrei identifiziert

Sie kam 1719 in Strassburg zur Welt, war Basler Bürgerin, Pfarrersfrau und Mutter, starb an den Folgen ihrer Syphiliserkrankung und wurde in der Basler Barfüsserkirche begraben, wo sie mumifizierte. Sie gilt als die am besten erhaltene und gleichzeitig rätselhafteste Gruftmumie der Schweiz. Denn wer diese Mumie zu Lebzeiten war, wusste bis vor kurzem niemand. Nun ist es einer internationalen Forschergruppe unter der Leitung des Naturhistorischen Museums Basel gelungen, dieser namenlosen Mumie ihre historische Identität zurückzugeben. Die Forscher fanden heraus, dass die 1787 verstorbene Anna Catharina Bischoff mit dem Buchdrucker Froben verwandt war und einen prominenten Nachfahren hat, den britischen Aussenminister Boris Johnson.

30. Nov 2017

Die besten Naturfotografien der Welt

Die beliebte Ausstellung 'Wildlife Photographer of the Year', die jedes Jahr mit neuen 100 Naturfotografien um die Welt tourt, macht vom 1.12.2017 bis 3.6.2018 Halt im Naturhistorischen Museum Basel – exklusiv in der Schweiz. Auch ein Schweizer ist unter den Finalisten: Der Fotograf Michel Roggo aus Fribourg wurde in der Kategorie Pflanzen und Pilze ausgezeichnet.

10. Nov 2017

Ein gutes Auge für die Schönheiten der Natur

Das Naturhistorische Museum Basel macht mit einer beliebten und bewährten Aktion auf die kommende Sonderausstellung 'Wildlife Photographer of the Year 2017' aufmerksam und lanciert einen eigenen Wettbewerb für Naturfotografie. Der Wettbewerb gibt der Bevölkerung die Möglichkeit, sich an einem Museumsprojekt aktiv zu beteiligen.
Bilder können ab Montag, 13. November 2017, eingereicht werden. Einsendeschluss: 30. März 2018.