Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Das Naturhistorische Museum Basel möchte auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen einen spannenden und erlebnisreichen Besuch ermöglichen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Behindertenorganisationen in der Region Basel und über die Landesgrenzen hinweg.

Angebote für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Das Naturhistorische Museum Basel bietet regelmässig Führungen und Workshops zu Themen der Dauerausstellung oder zu den Sonderausstellungen.

Viele dieser Anlässe sind so konzipiert, dass alle Besuchenden daran teilnehmen können. Dabei wird jedoch ganz besonders auf die speziellen Fähigkeiten und Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen eingegangen.

Bei allen Führungen in den Ausstellungen stehen für Menschen mit einer Hörbehinderung tragbare Audioguides mit Anschlussmöglichkeiten für Kopfhörer und Induktionsschlaufen für Hörhilfesysteme zur Verfügung.

Angebote für Besuchende mit einer Sehbehinderung

Bitte berühren! – in unseren Dauerausstellungen
"Bitte berühren!" heissen die Stationen mit Objekten, die ausdrücklich angefasst werden dürfen. Wir möchten mit diesen Ausstellungsteilen eine weitere Barriere abbauen, damit auch Menschen mit einer Sehbehinderung die Möglichkeit haben, das Naturhistorische Museum Basel hautnah zu erleben.

Diese Stationen wurden sowohl für Blinde und Sehbehinderte als auch für Sehende konzipiert. Die Texte sind in gut lesbarer Schrift für Schlechtsehende und in Braille-Schrift für Blinde gesetzt.
Die Objekte werden so präsentiert, dass sie von Sehbehinderten gut erfasst werden können. Auch sind sie für Menschen im Rollstuhl und für Kinder gut erreichbar.

Die Stationen konnten mit freundlicher Unterstützung der Emma Schaub Stiftung verwirklicht werden.

Führungen & Veranstaltungen
Für Gruppen bieten wir verschiedene Anlässe hinter den Kulissen an. Dabei können Menschen mit einer Sehbehinderung Sammlungsobjekte in aller Ruhe ertasten und erleben.

Dauer: 1 Stunde
Platzzahl: maximal 12 Personen
Leitung: Edi Stöckli
Kosten: ab CHF 180.-

Angebote für Besuchende mit einer Hörbehinderung

Unsere Mitarbeitenden führen Personen mit einer Hörbehinderung gemeinsam mit einem Gebärdensprachdolmetscher durch die Dauer- und Sonderausstellungen.

Bei allen Führungen in den Ausstellungen stehen tragbare Audioguides mit Anschlussmöglichkeiten für Kopfhörer und Induktionsschlaufen für Hörhilfesysteme zur Verfügung.

Führungen & Veranstaltungen
Themen: auf Anfrage
Leitung: Edi Stöckli
Kosten: ab CHF 180.- (Details auf Anfrage)
Service: Bei Bedarf vermitteln wir einen Gebärdensprachdolmetscher.
Zusatzkosten: Honorar Gebärdensprachdolmetscher

Angebote für Besuchende mit einer geistigen Behinderung

Die Workshops beinhalten einen Werkteil, bei dem die Teilnehmenden ein kleines Andenken herstellen können.
Die Themen der Workshops passen wir dem Alter, den Bedürfnissen und den Begabungen der Teilnehmenden an.

Eine Anmeldung der Gruppen ist drei Wochen vor dem Besuchstermin erforderlich.

Führungen & Veranstaltungen
Datum nach Absprache
Dauer: 1 bis 2 Stunden oder nach Vereinbarung
Platzzahl: max. 10 Personen
Leitung: Jessica Baumgartner und Karin Feigenwinter
Kosten pro Gruppe: CHF 180.-
Information und Anmeldung:
Karin Feigenwinter
T +41 61 266 55 08
karin.feigenwinter@bs.ch

03. Mrz.

Spezialführung

Führung für Menschen mit einer Hörbehinderung 15.00 – 16.00 Eintritt frei. Beschränkte Platzzahl Anmeldung: Tel +41 61 266 55 00 oder eduard.stoeckli@bs.ch Mit freundliche Unterstützung des Schweizerischen Gehörlosenbundes SGB-FSS

Weitere Informationen zum Zugangsmonitor der procap und zu Besuchen in unserem Museum finden Sie über folgende Links:

Sehbehinderung

Mobilitätsbehinderung

Hörbehinderung

Führungen & Veranstaltungen

Für Gruppen bieten wir verschiedene Anlässe hinter den Kulissen an. Dabei können Menschen mit einer Sehbehinderung Sammlungsobjekte in aller Ruhe ertasten und erleben.

Dauer: 1 Stunde
Platzzahl: maximal 12 Personen
Kosten: ab CHF 180.–

Weitere Informationen für Ihren barrierefreien Besuch finden Sie hier.