Ausbildung

1976 – 1987
Biologiestudium an der Universität Bern, Abschluss mit Doktorat

1969 – 1976
Matura Typ C am Gymnasium in Breitenbach/Laufen

Weiterbildungen

1987-1990
Post-doc im Naturschutz-Forschungsprojekt „Magerwiesen- und Weiden im Tessin“ der Universität Bern.

1999
Seminar „Museumsmanagement“ des Kerschensteiner Kolleg im „Deutschen Museum“ in München.

Diverse Weiterbildungen im Bereich Kaderausbildung des Kt. Basel-Stadt.

Berufliche Stationen

Seit 2010
Kurator Zoologie, Abteilung Biowissenschaften, Naturhistorisches Museum Basel

2004 – 2010
Leiter der Abteilung Biowissenschaften und Mitglied der Geschäftsleitung, Naturhistorisches Museum Basel

1990 – 2005
Leiter der Abteilung Zoologie, Naturhistorisches Museum Basel

Publikationen

Nentwig, W., Blick, T. Gloor, D. Hänggi, A. & Kropf, C. 2015 Spinnen Europas – Spiders of Europe www.araneae.unibe.ch Version 10.2015

BOLZERN, A., BURCKHARDT, D. & HÄNGGI, A. (2013): Phylogeny and taxonomy of European funnel-web spiders of the Tegenaria-Malthonica complex (Araneae: Agelenidae) based upon morphological and molecular data. — Zoological Journal of the Linnean Society 07/2013; 168: 723-848

POZZI, S., GONSETH, Y. & HÄNGGI, A. 1998: Evaluation de l'entretien des prairies sèches du plateau occidental suisse par le bias de leur peuplement arachnologique (Arachnida: Araneae). Rev. suisse Zool. 105 (3): 465-485

HÄNGGI, A., STÖCKLI, E. & NENTWIG, W. 1995. Habitats of Central European Spiders - Characterisation of the habitas of the most abundant spider species of Central Europe and associated species. Misc. Faun. Helv., 4, 459 pp., CSCF, Neuchâtel.

LÖRTSCHER, M., HÄNGGI, A. & ANTOGNOLI, C. 1994. Zoological arguments for managing the abandoned grasslands on Monte San Giorgio - based on data of three invertebrate groups (Lepidoptera, araneae, Saltatoria). Mitt. Schweiz. Ent. Ges., 67:421-435.

MAURER, R. & HÄNGGI, A. 1990. Katalog der schweizerischen Spinnen. Documenta faunistica Helvetiae 12. ca. 420 p.

HÄNGGI, A. 1987. Die Spinnenfauna der Feuchtgebiete des Grossen Mooses, Kt.Bern - II. Beurteilung des Naturschutzwertes naturnaher Standorte anhand der Spinnenfauna. Mitt. Naturf. Ges. Bern, N.F. 44:157-185.

ausführliche Publikationsliste als pdf

Projekte und Museumsaktivitäten

1992 – 2010
Projektleitung zu mehr als einem Dutzend Sonderausstellungen.

2008 – 2010
Museumsseitige Leitung des Sanierungsprojektes „Erneuerung der gesamten Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen für die Kulturgüterschutzräume“.

2001 – 2010
Organisation von acht „Basler Tagen der Artenvielfalt“

2007 – 2015
Organisation von vier Vortragstagen „Natur & Technik – verständliche Wissenschaft“