05. Dez.

Virtual Reality-Erlebnis: Tauchgang durchs Korallenriff

Als Schildkröte durch die Unterwasserwelt gleiten und dabei anderen Meeresbewohnern begegnen.
13.00 – 17.00
CHF 5 pro Tauchgang

Wie schon im vergangenen Jahr, wartet das Museum mit einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk auf. Doch in diesem Winter können Besucherinnen und Besucher nicht durch die Luft fliegen, sondern mit 'Birdly' abtauchen.

Als Schildkröte Rhea schwimmt man durch ein wunderschönes Korallenriff, das voller Farben ist und Lebewesen aller Art ein Zuhause bietet. Doch die Faszination hält nicht lange an, denn die Zerstörung dieses fragilen Ökosystems durch Klimawandel und Verschmutzung setzt der Idylle ein jähes Ende. Erstmals kann der Mensch die Auswirkungen seines Handelns auf die Unterwasserwelt aus der Perspektive eines Meeresbewohners wahrnehmen.

Ein spezielles Virtual Reality Headset ermöglicht es, dreidimensional zu sehen. Aber erst in Kombination mit der Apparatur namens 'Birdly' taucht man richtig ab, sobald man mit Armen und Beinen seinen Schildkrötenkörper in Bewegung versetzt. So bestimmt man selber, wohin und wie schnell man schwimmt und was man aus der Nähe ansehen möchte.

Möglich macht dieses eindrückliche Erlebnis die Züricher Firma Somniacs mit ihrem genialen Flugsimulator 'Birdly'. Er ist bis am 12. Januar 2020 zu Gast im Museum.

05. Dez.

AFTER HOURS. CHILLEN IM MUSEUM

Der Ausgehtipp für alle, die das Besondere mögen.
18.00 – 23.00
Eintritt frei, Getränke extra

Wie jedes Jahr heizen wir mit unserer stimmungsvollen Museumsbar dem Winter ein. Einmal pro Monat können Sie die Ausstellung 'Wildlife Photographer of the Year' abends besuchen und ganz nebenbei auf den Feierabend anstossen.

Mit freundlicher Unterstützung von
Olympus Schweiz AG

06. Dez.

Virtual Reality-Erlebnis: Tauchgang durchs Korallenriff

Als Schildkröte durch die Unterwasserwelt gleiten und dabei anderen Meeresbewohnern begegnen.
13.00 – 17.00
CHF 5 pro Tauchgang

Wie schon im vergangenen Jahr, wartet das Museum mit einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk auf. Doch in diesem Winter können Besucherinnen und Besucher nicht durch die Luft fliegen, sondern mit 'Birdly' abtauchen.

Als Schildkröte Rhea schwimmt man durch ein wunderschönes Korallenriff, das voller Farben ist und Lebewesen aller Art ein Zuhause bietet. Doch die Faszination hält nicht lange an, denn die Zerstörung dieses fragilen Ökosystems durch Klimawandel und Verschmutzung setzt der Idylle ein jähes Ende. Erstmals kann der Mensch die Auswirkungen seines Handelns auf die Unterwasserwelt aus der Perspektive eines Meeresbewohners wahrnehmen.

Ein spezielles Virtual Reality Headset ermöglicht es, dreidimensional zu sehen. Aber erst in Kombination mit der Apparatur namens 'Birdly' taucht man richtig ab, sobald man mit Armen und Beinen seinen Schildkrötenkörper in Bewegung versetzt. So bestimmt man selber, wohin und wie schnell man schwimmt und was man aus der Nähe ansehen möchte.

Möglich macht dieses eindrückliche Erlebnis die Züricher Firma Somniacs mit ihrem genialen Flugsimulator 'Birdly'. Er ist bis am 12. Januar 2020 zu Gast im Museum.

07. Dez.

Virtual Reality-Erlebnis: Tauchgang durchs Korallenriff

Als Schildkröte durch die Unterwasserwelt gleiten und dabei anderen Meeresbewohnern begegnen.
10.00 – 17.00
CHF 5 pro Tauchgang

Wie schon im vergangenen Jahr, wartet das Museum mit einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk auf. Doch in diesem Winter können Besucherinnen und Besucher nicht durch die Luft fliegen, sondern mit 'Birdly' abtauchen.

Als Schildkröte Rhea schwimmt man durch ein wunderschönes Korallenriff, das voller Farben ist und Lebewesen aller Art ein Zuhause bietet. Doch die Faszination hält nicht lange an, denn die Zerstörung dieses fragilen Ökosystems durch Klimawandel und Verschmutzung setzt der Idylle ein jähes Ende. Erstmals kann der Mensch die Auswirkungen seines Handelns auf die Unterwasserwelt aus der Perspektive eines Meeresbewohners wahrnehmen.

Ein spezielles Virtual Reality Headset ermöglicht es, dreidimensional zu sehen. Aber erst in Kombination mit der Apparatur namens 'Birdly' taucht man richtig ab, sobald man mit Armen und Beinen seinen Schildkrötenkörper in Bewegung versetzt. So bestimmt man selber, wohin und wie schnell man schwimmt und was man aus der Nähe ansehen möchte.

Möglich macht dieses eindrückliche Erlebnis die Züricher Firma Somniacs mit ihrem genialen Flugsimulator 'Birdly'. Er ist bis am 12. Januar 2020 zu Gast im Museum.