21. Mär.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Hören unter der Erde – schlecht oder einfach nur anders?'

Prof. Dr. Sabine Begall, Fakultät für Biologie, Universität Duisburg-Essen
18.30 – 19.30
Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Das Referat vom 21. März 2019 beschäftigt sich mit dem Aufbau des Ohres der afrikanischen Graumulle und geht der Frage nach, welche Rolle das Hören und die akustische Kommunikation im Leben dieser Tiere spielt. Denn der unterirdische Lebensraum weist viele Besonderheiten auf und etliche Säugetiere haben sich an ein dauerhaftes Leben unter Tage optimal angepasst. Zwar bieten die selbstgegrabenen Gänge einige Vorteile, doch ist die Sinneswelt unter der Erde sehr beschränkt. Besonders der Luftschall scheint durch das Substrat stark abgedämpft zu werden, so dass die Vermutung nahe liegt, dass der Hörsinn bei den unterirdisch lebenden Bewohnern von untergeordneter Bedeutung sei.

23. Mär.

Kinder führen Kinder durchs Ohr

14.00 – 15.00
Eintritt Sonderausstellung

Mitglieder unseres "Ohrclubs" führen gleichaltrige Kinder und Jugendliche durch die Sonderausstellung

Im extra für diese Ausstellung gegründeten Club wirken Jugendliche und Kinder von 11 bis 16 Jahren aktiv im Rahmenprogramm mit. An mehreren Anlässen übernehmen sie eine wichtige Rolle, schauspielern und treten als Models in Videoclippings auf, helfen an der Vernissage mit, gestalten einen Raum für Veranstaltungen und bilden sich zu Expertinnen und Experten in Sachen Ohr aus, um dann Kinder und ihre Begleitpersonen durch die Ausstellung zu führen.

23. Mär.

Sprechstunde 'Ohren auf!' mit Hörimplantat-Ingenieurin Isabell Fraulob (MED-EL)

15.00 – 16.00
Eintritt Sonderausstellung, Sprechstunde inklusive

Seien Sie ganz Ohr, wenn die Hörimplantat-Ingenieurin Isabell Fraulob (MED-EL) zu erzählen beginnt. Stellen Sie ihr Fragen, bis Ihnen die Ohren wackeln.

24. Mär.

Sonntagsführung durch die Sonderausstellung 'Unterwegs im Ohr'

11.00 – 12.00
Eintritt Sonderausstellung

Ohren sind einmalig. Wie ein Fingerabdruck gehören sie unverwechselbar zu uns. Angeschaut haben wir unsere Ohren wohl schon einige Male. Aber wer kann schon von sich behaupten, schon einmal im Innern eines Ohres herumspaziert zu sein? In unserer Sonderausstellung 'Unterwegs im Ohr' machen wir dies möglich. Die interaktive Familienausstellung lädt Kinder und Erwachsene ein, sich auf eine abenteuerliche Reise durchs Ohr zu machen, vom Aussen- ins Mittelohr zu steigen und von dort aus weiter ins Innenohr vorzudringen. An allerlei Stationen, an denen etwas angefasst und ausprobiert werden darf, können Jung und Alt staunen, wie das Ohr bei den Menschen und anderen Säugetieren aufgebaut ist, wie Wirbeltiere hören oder Töne produzieren. Wer wissen möchte, wie sich das Ohr der Säugetiere entwickelt hat, warum beim Tauchen Druck im Ohr entsteht und was passiert, wenn die kleinsten Knochen des Körpers – Hammer, Amboss und Steigbügel – nicht so zusammenarbeiten, wie sie sollten, findet auf dem Erlebnisrundgang die Antworten dazu. Wir wünschen viel Spass auf der Reise durch das Innere des Organs, das auch umschrieben wird als der Weg zum Herzen.