Neubau

Wir bieten Ihnen Zugang zu politischen Vorlagen, Zahlen, Plänen u.a.m. zum geplanten Neubau.

mehr

14. Nov.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Tsunamis – Gefahr (nicht nur) aus dem Meer'

PD Dr. Michaela Spiske, Dep. Umweltwisschenschaften, Universität Basel
18.30 – 19.30
Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Weitere Infos unter www.ngib.ch

17. Nov.

Sonntagsführungen 'Wildlife Photographer of the Year'

11.00 und 14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Sonderausstellung

Das Naturhistorische Museum Basel zeigt die besten Naturfotografien des Jahres 2019. Atemberaubende Landschaften, überraschende Tierporträts und dramatische Szenerien lassen Sie eintauchen in die Schönheiten und den Zauber der Natur.

'Wildlife Photographer of the Year' gehört zum weltweit grössten und prestigeträchtigsten Wettbewerb für Naturfotografie. Die Bilder setzen jedes Jahr neue Massstäbe, an denen sich die Tier- und Naturfotografie misst.

'Wildlife Photographer of the Year' ist eine Ausstellung des Natural History Museum, London.

23. Nov.

Vortragstag 'Klima-Stress'

Natur und Technik – Verständliche Wissenschaft
Vorträge von Profis für Laien
10.15 – 16.15
Eintritt frei

Klimatische Veränderungen über geologische Zeiträume gesehen sind ganz natürliche Prozesse, denken wir nur an die Abfolge der Eiszeiten. Neu ist das Phänomen, dass sich das Klima innerhalb weniger Jahrzehnte deutlich in eine Richtung verändert – für Mitteleuropa heisst das, dass es wärmer und trockener wird.

Klimaveränderung – «Global Warming» – ist ein ausgesprochen aktuelles Thema, das trotz wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen nach wie vor kontrovers diskutiert wird. Mit unserem Vortragstag möchten wir dieses Themenfeld von verschiedenen Seiten beleuchten.

Die Gewitter im Sommer werden immer heftiger – und alle sprechen von trockenen Sommern! Wetter und Klima, was ist das genau? Wie erkennt man eigentlich klimatische Veränderungen in geologischer und in historischer Zeit? Welche Auswirkungen haben der Rückgang von Gletschern und das Auftauen von Permafrost auf uns Menschen?

Es ist doch angenehm, wenn es wärmer und trockener wird – wer geht schon gerne im Regen wandern. Wie sieht das aber für die Fische im austrocknenden Bachbett aus? Oder was machen die kälteliebenden Pflanzen in den Alpen? Im Tiefland leiden Pflanzen und Bäume unter dem Trockenstress. Wie reagieren Land- und Forstwirtschaft auf die veränderten Bedingungen?

Und endlich ist das Chillen am Rhein bei schön warmem und trockenem Wetter an immer mehr Tagen des Jahres möglich. Oder gibt es auch für die Stadt und ihre Bewohner zu viel des Guten? Wie kann eine Stadt mit der Überhitzung umgehen?

Viele Fragen, auf die Sie an unserem Vortragstag kurze, verständliche, aber kompetente Antworten und Gedankenanstösse von Fachleuten erhalten.

Progamm als PDF zum Downloaden

24. Nov.

Sonntagsführungen 'Wildlife Photographer of the Year'

11.00 und 14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Sonderausstellung

Das Naturhistorische Museum Basel zeigt die besten Naturfotografien des Jahres 2019. Atemberaubende Landschaften, überraschende Tierporträts und dramatische Szenerien lassen Sie eintauchen in die Schönheiten und den Zauber der Natur.

'Wildlife Photographer of the Year' gehört zum weltweit grössten und prestigeträchtigsten Wettbewerb für Naturfotografie. Die Bilder setzen jedes Jahr neue Massstäbe, an denen sich die Tier- und Naturfotografie misst.

'Wildlife Photographer of the Year' ist eine Ausstellung des Natural History Museum, London.