COVID-19

Für Ihren Museumsbesuch benötigen Sie:

> ein gültiges Schweizer oder EU-Covid-Zertifikat (geimpft oder genesen/ 2G)
> einen amtlichen Personalausweis
> eine Schutzmaske

Zertifikats- und Maskenpflicht:
> ab 16 Jahren

Maskenpflicht:
> ab 12 Jahren
> Schulkassen ab 1. Primarklasse

mehr

Mediencorner

Medienmitteilungen, Medienbilder, Kontakt

mehr

Aktuelle Veranstaltungen zu
ERDE AM LIMIT
www.erdeamlimit.ch

Die Einflüsse des Menschen auf die Natur sind unterschiedlichster Art. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, bieten wir zur Ausstellung ERDE AM LIMIT ein vielseitiges Begleitprogramm an, das eine Betrachtung aus unterschiedlichen Blickwinkeln ermöglicht.

Expertinnen und Experten aus Forschung und Wirtschaft teilen Fachwissen aus ihren Tätigkeitsbereichen auf digitale Weise mit Ihnen.

 

02. Feb.

Mittagspause in den 'Archiven des Lebens'

12.15
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen
Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Seine Sammlungen umfassen naturkundliche Objekte aus den Fachbereichen Zoologie, Entomologie, Mineralogie, Anthropologie, Osteologie und Paläontologie. Als einzigartige Zeugen der belebten und unbelebten Natur kommen die über 11 Millionen Museumsobjekte einem gespeicherten Gedächtnis unseres Planeten gleich.

Diese Führung bietet Ihnen die seltene Gelegenheit, unsere 'Archive des Lebens' zu besuchen und ob all den eindrücklichen Objekten zu staunen, die dort verwahrt und erhalten werden.

03. Feb.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Spinnen - manche mögen's kalt'

Dr. Holger Frick, Naturhistorisches Museum Basel
18.30 – 19.30
Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Weitere Infos unter www.ngib.ch

03. Feb.

ABGESAGT: AFTER HOURS – Chillen im Museum

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

03. Feb.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Spinnen - manche mögen’s kalt!'

Dr. Holger Frick, Naturhistorisches Museum Basel
18.30 – 19.30
Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Weitere Infos unter www.ngib.ch

04. Feb.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.