Veranstaltungen zu ERDE AM LIMIT:
Alle Events zur aktuellen Sonderausstellung finden sich unter www.erdeamlimit.ch.
 

Bei den Veranstaltungen erfolgt der Einlass nur mit gültigem Covid-Zertifikat und Personalausweis. Es gelten die 3G Regeln.

Alle weiteren Veranstaltungen des Museums:
 

22. Okt.

Nachts im Museum AUSGEBUCHT

Exklusiver Familienevent
Fr 22.10., 20.00 – Sa 23.10., 09.00
Für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, nur in Begleitung eines Erwachsenen
Beschränkte Platzzahl, telefonische Anmeldung erforderlich +41 61 266 55 00
Kinder: CHF 40.–, Erwachsene: CHF 60.–, inkl. Frühstück

Eine Nacht im Museum verbringen und mit der Taschenlampe durch die Räume streifen? Das klingt ja wie im Film! Genau, nur dass bei uns die Tiere nicht lebendig werden. Trotzdem ist es ein besonderes Erlebnis, den Schlafsack neben einem Skelett auszurollen – für unvergessliche Eindrücke ist gesorgt. Diesen speziellen Kitzel bieten wir exklusiv Kindern in Begleitung von Erwachsenen an. Ein Erwachsener kann maximal  drei Kinder mitnehmen.

Spezialpreise für Mitglieder 'Verein Freunde des Naturhistorischen Museums Basel' und für Besitzer des 'Familienpass'.

04. Nov.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

Einlass nur mit gültigem Covid-Zertifikat und Personalausweis.

05. Nov.

Sind wir noch zu retten?

Podiumsgespräch mit Katja Gentinetta, Lino Guzzella und Mathias Binswanger.
Moderation: Esther Girsberger

Wie müsste die Zukunft unseres Planeten aus politischer, ökonomischer oder technologischer Perspektive aussehen, um möglichst vielen Menschen ein gutes und freies Leben zu ermöglichen? Kann die Menschheit dies erreichen, ohne die Kapazitätsgrenzen des Planeten zu überschreiten? Welches Wirtschaftssystem kann den ökologischen Herausforderungen gerecht werden?

Ticketvorverkauf: www.kulturticket.ch

 

07. Nov.

Bestimmungstag 'Was ist denn das?'

15.00 – 17.00
Eintritt frei

Ist Ihnen im Wald ein besonderer Knochen oder ein Geweih aufgefallen oder haben Sie am Strand einen herrlichen Stein oder eine aussergewöhnliche
Muschel gefunden? Vielleicht haben Sie auch das besondere Gezwitscher eines Vogels oder das Geschrei eines Tieres aufgenommen? Allenfalls ist Ihnen etwas Kurioses vor die Linse gesprungen?

Jetzt sind Sie neugierig, ob Ihr Fund eine besondere Bedeutung hat… Die Profis des Museums freuen sich auf Ihre Mineralien, Fossilien, Knochen,
Federn, Insekten oder anderen gefundenen Schätze. Sie bestimmen
diese gerne für Sie oder beantworten brennende Fragen dazu.

> Flyer downloaden

12. Nov.

Öffentliche Vernissage '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel – Jubiläumsausstellung'

18.30
Eintritt frei

13. Nov.

Jubiläumsfest '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

10 – 23 Uhr
Eintritt frei

14. Nov.

Jubiläumsfest '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

10 – 17 Uhr
Eintritt frei

19. Nov.

Nachts im Museum AUSGEBUCHT

Exklusiver Familienevent
Fr 19.11., 20.00 – Sa 20.11., 09.00
Für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, nur in Begleitung eines Erwachsenen
Beschränkte Platzzahl, telefonische Anmeldung erforderlich +41 61 266 55 00
Kinder: CHF 40.–, Erwachsene: CHF 60.–, inkl. Frühstück

Eine Nacht im Museum verbringen und mit der Taschenlampe durch die Räume streifen? Das klingt ja wie im Film! Genau, nur dass bei uns die Tiere nicht lebendig werden. Trotzdem ist es ein besonderes Erlebnis, den Schlafsack neben einem Skelett auszurollen – für unvergessliche Eindrücke ist gesorgt. Diesen speziellen Kitzel bieten wir exklusiv Kindern in Begleitung von Erwachsenen an. Ein Erwachsener kann maximal  drei Kinder mitnehmen.

Spezialpreise für Mitglieder 'Verein Freunde des Naturhistorischen Museums Basel' und für Besitzer des 'Familienpass'.

21. Nov.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

26. Nov.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

28. Nov.

Kuratorenführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen
Mit Christoph Stratenwerth, Ausstellungsmacher und Historiker

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

02. Dez.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

Einlass nur mit gültigem Covid-Zertifikat und Personalausweis.

05. Dez.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

17. Dez.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

19. Dez.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

30. Dez.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

06. Jan.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Die Mumie aus der Barfüsserkirche'

Dr. Gerhard Hotz, Naturhistorisches Museum Basel
18.30 – 19.30
Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Weitere Infos unter www.ngib.ch

06. Jan.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

09. Jan.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

21. Jan.

Museumsnacht Basel

18.00 – 02.00
Eintritt Museumsnachtsticket

Weitere Infos unter www.museumsnacht.ch

23. Jan.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

26. Jan.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

03. Feb.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

04. Feb.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

06. Feb.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft er

13. Feb.

Kuratorenführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen
Mit Christoph Stratenwerth, Ausstellungsmacher und Historiker

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

18. Feb.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

20. Feb.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft er

03. Mär.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

04. Mär.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

13. Mär.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

27. Mär.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

01. Apr.

Inszenierte Führung 'Gehrock und Tropenhelm'

18.00
Dauer ca. 45 Min.
Von und mit David Bröckelmann & Salomé Jantz
CHF 27.–, Anmeldung erforderlich an nmb@bs.ch

Frau Brönnimann hat es nicht leicht: Seit 200 Jahren putzt sie im Naturhistorischen Museum Basel, einer männerdominierten Institution. Sie sorgt nicht nur dafür, dass alle Ausstellungsobjekte jeden Tag in neuem Glanz erstrahlen, sondern hat auch immer ein offenes Ohr für die wechselnden Museumsdirektoren, die wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie die Forschenden, welche für die über die Grenzen hinweg ausstrahlende Sammlung tätig sind. Stetige Platzprobleme, Ungeziefer und plötzlich auftretende studierte Frauen bringen zusätzliche Turbulenzen mit sich und mischen das Museum auf.

Ein humorvoller und informativer szenischer Rundgang, gespickt mit Anekdoten aus der 200- jährigen Geschichte des Naturhistorischen Museums Basel.

07. Apr.

Vortrag der Naturforschenden Gesellschaft in Basel – 'Spinnen - manche mögen’s kalt!'

Dr. Holger Frick, Naturhistorisches Museum Basel
18.30 – 19.30
Eintritt frei

Im breiten Angebot von Vorträgen aus den unterschiedlichsten Gebieten von Naturwissenschaften und Technik werden alle Neugierigen fündig, die sich für Themen aus diesen Bereichen interessieren. Die gut verständlichen Referenten geben Einblicke in die vielseitigen Aufgaben naturwissenschaftlichen Arbeitens an Universitäts- und Forschungseinrichtungen, ebenso wie an diversen Institutionen. Die Vorträge finden jeweils während des Unisemesters statt.

Weitere Infos unter www.ngib.ch

07. Apr.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

10. Apr.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

24. Apr.

Sonntagsführung '200 Jahre Naturhistorisches Museum Basel'

14.00
Dauer 1 Std., Eintritt Dauerausstellungen

Das Naturhistorische Museum Basel ist eines der ältesten Museen der Schweiz. Reisen Sie mit uns durch die Jahrhunderte und lernen Sie jene Menschen kennen, die diese Institution geprägt haben. Was waren ihre Beweggründe für das Sammeln und Forschen? Warum überliessen sie ihr Lebenswerk dem Museum und welche Erwartungen knüpften sie daran? Die kleine Ausstellung berichtet von der grossen Passion, mit welcher Generationen von Sammlern die Schätze der Natur betreut und für die Zukunft erhalten haben. 

05. Mai.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.

02. Jun.

AFTER HOURS – Chillen im Museum

18.00 – 23.00
Eintritt frei

Besuchen Sie abends in Ruhe die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT und genehmigen Sie sich danach einen Drink in unserer Bar. Staunen Sie darüber, wie deren gesamte Einrichtung aus wiederverwendeten Materialien, mit Restposten oder Recyclingmaterial gebaut wurde.