Mediencorner

Medienmitteilungen

07. Okt 2021

Forschungskrimi rund um die berühmteste Mumie der Schweiz

Neue Publikation zeichnet die Identifizierung der Mumie aus der Barfüsserkirche nach

Vor drei Jahren ist es einer internationalen Forschungsgruppe unter der Leitung des Naturhistorischen Museums Basel gelungen, eine bis dahin namenlose Mumie als die 1787 verstorbene Anna Catharina Bischoff zu identifizieren. Das soeben im Christoph Merian Verlag erschienene Werk Anna Catharina Bischoff. Die Mumie aus der Barfüsserkirche berichtet auf mitreissende Weise von dieser spannenden interdisziplinären Spurensuche rund um die besterhaltene Mumie der Schweiz. Aus Anlass der Buchpublikation können die Museumsbesucherinnen und -besucher die Mumie für kurze Zeit im Original sehen.

17. Aug 2021

Hochkarätiges im Naturhistorischen Museum Basel

Viel Prominenz und noch mehr Grund zum Feiern

Diesen Herbst gibt es im Naturhistorischen Museum Basel einiges zu erleben: Viel Prominenz, eine Mumie und ein schöner, runder Geburtstag sind nur ein paar der Höhepunkte im abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm des Museums. Neben dem Talk «Alles könnte anders sein» mit Harald Welzer und Barbara Bleisch und der Buchvernissage des Werkes «Anna Catharina Bischoff. Die Mumie aus der Barfüsserkirche» steht das 200-Jahr-Jubiläum des Museums im Fokus.

19. Apr 2021

Beliebte Sonderausstellung wird verlängert

Naturhistorisches Museum Basel zeigt ERDE AM LIMIT bis im Sommer 2022

Seit November ist im Naturhistorischen Museum Basel die Sonderausstellung ERDE AM LIMIT zu sehen. Das brandaktuelle Thema stösst auf grosses Interesse und die ansprechende Inszenierung begeistert Alt und Jung. Damit alle Interessierten die Möglichkeit haben, die Ausstellung zu besuchen, wird diese nun bis am 3. Juli 2022 verlängert.

23. Mär 2021

Rüsselkäfer aus Borneo nach Bruno Manser benannt

Forscher ehren den Aktivisten mit dem Seticotasteromimus brunomanseri

Während rund 20 Jahren führte ein deutsches Forscherteam mehrere Projekte im Dschungel von Borneo durch, um mehr über das Ausmass der Insektenvielfalt im Kronendach des tropischen Regenwalds zu erfahren. Von den gesammelten Arten konnten über 80% nicht bestimmt werden, darunter auch bisher unbekannte Rüsselkäfer. Dem Entomologen Christoph Germann vom Naturhistorischen Museum Basel gelang es nun, diese zuzuordnen. Eine der neuen Rüsselkäfer-Arten hat er zu Ehren des bekannten Umwelt- und Menschenrechtsaktivisten Bruno Manser Seticotasteromimus brunomanseri genannt.

Pressebilder

Download

Medienmappe